Ausflug zum Nattererboden

 

Los ging´s mit der Stubaitalbahn Richtung Natters ...


dort wurde erstmals ordentlich gejausnet ...


verhandelt ...





ein bisschen geschmollt ...


ein großer Schluck aus der Flasche ...


Jause aus und eingepackt ...


genascht ;-) ...


ordentlich geschlemmt ...





ein Blick zum Patscherkofel ...


und dann ging´s los ...


mit Blick auf die Königin Serles ...


hinter uns liegt Natters ...





ein paar müde Krieger wollten an der Hand gehen ...


und ein bisschen rasten ...


doch die Bergfexe gingen dem Ziel entgegen ...


Andreas war der Abschleppdienst ;-) ...


und trieb die Truppe von hinten ordentlich an ...


zwei beste Freunde on Tour ...














ein Blick zurück ...


hier teilt sich der Weg ...


die schnelle Truppe ist falsch abgebogen ;-) ...


hier gehts die Steigung den Wald hinan ...











alle da ;-) ...


angekommen ...


der Liebling der Kinder ...


weiße Esel, eine Seltenheit ...








ein wahres Paradies für Kinder ...


ein Baby ...


alles gut beschildert ...


gut zum Lernen ...





Schweine dürfen natürlich auch nicht fehlen ...


und ein Lama ...


was ganz besonderes zum Staunen ...





schnatternde Gänse ...








da kamen wir aus dem Staunen nicht mehr raus ...


diser Herr wollte uns nicht vorbeilassen ...


die Freude war groß ...


endlich am Ziel ...














eine schöne Krippe ...


Joscha ein wenig skeptisch ...


der Freund von Joscha ;-) er konnte es kaum erwarten "sein " Lama zu sehen ...





dann ging´s den "Berg" wieder hinunter ...


am Besten auf dem Hinterteil ...


doch es machte sichtlich Spaß ...


geschafft der Weg ist wieder erreciht ...





Schritt für Schritt sind ist auch der kleinste Bergsteiger wieder bei uns ...














bei der Haltestelle angekommen ...








warten auf die Bahn ...





auf der Rückfahrt ...


müde ...














es war ein toller Tag für uns alle.


Der Nattererboden liegt absolut ruhig in einer großen Waldlichtung oberhalb von Innsbruck
(auf ca. 800 m Seehöhe, umgeben von einer großen Wiese und viel Wald. Die idyllische
kindgerechte Umgebung, die vielen seltenen Haustiere am Hof und die Tiroler Gastfreundschaft
garantieren einen erholsamen und entspannenden Urlaub.

Ebenso Geschäftsreisende, Langzeiturlauber und Urlauber auf ihrem Weg in den Süden
(Anschluss Innsbruck Süd 3km) schätzen die Ruhe in der Natur und die schöne Landschaft.