Serles (2717m) / Peilspitzen (2393m)
Stubaier Alpen - Wipptal - Tirol


Ausgangspunkt unserer Tour ist das Klostergasthaus Maria Waldrast (1641m) am Fuße der Serles.


Direkt beim Klosterbrunnen beginnt der Steig durch den Wald und Latschenkiefer empor.



Almrosen blühen soweit man schauen kann.



Unterhalb des Serlesjöchl.



Ein Blick zum Serlesjöchl.


Eine Silberdiestel (Eberwurz) gehört zur Familie der Korbblütler. Die Blütenböden wurden früher

ähnlich wie Artischocken gegessen und werden deshalb auch Jägerbrot genannt.


Ein Blick vom Serlesjöchl (2384m).



Drei Bergfexe am Jöchl.



Nach 1100hm ist der Gipfel der Serles erreicht.



Auf dem Weg zur Peilspitze ein Blick zurück zur Königin Serles.



Ein wunderschöner Ausblick.



Von jedem Blickwinkel ein schöner Berg die Serles.



Auf der Peilspitze (2393m).



Beim Abstieg zur Blaserhütte queren wir einen der schönsten und blumenreichsten Alpenböden Tirols.

Enziangewächs.


Alpennelke.



Wilder Thymian.