Hundskopf  (2243m) / Karwendel - Tirol

Ausgangspunkt unserer Tour ist die Hinterhorneralm (1522m) in Gnadenwald.


Ein Blick auf den Hundskopf (2243m).


Ein wenig steil führt der Weg oberhalb der Hütte durch die Latschen.


Und über einen kleinen Sattel zur Nordflanke.


Unser Bergexperte Andreas erklärt die umliegenden Gipfel.

 
Nach einer kurzen Rast geht es weiter ...


über blockartiges Gelände, das alpiner wird und Trittsicherheit voraussetzt.


In den ausgesetzteren Passagen sind ausreichend Seilsicherungen vorhanden.


Der Pfad führt über einen leichten Klettersteig ...


mit Schwung und Elan ...

 
über die Leiter zwischen ...


den Felsblöcken hinauf ...


bis zum Gipfel des Hundskopf.


Den Abstieg wählen wir über den Normalweg, ein schmaler Grat, der Trittsicherheit und
Aufmerksamkeit verlangt.


Vorbei am rotblühenden Enzian ...


und den wunderschönen Blüten des echten blauen Alpenenzians ...


vorbei an gelber Blütenpracht ...


führte uns der Weg zur Hinterhorneralm, die mit ihrem kleinen "Tierpark" und dem Spielplatz ein Paradies
für Kinder ist.



Außerdem ist die Hinterhorneralm ein Startplatz
für Gleitschirmflieger nur wenige km von Innsbruck entfernt.
Durch die südliche Ausrichtung der Bergflanken und den nahen Bettelwurf mit seinen steilen Wänden
ist für starke Aufwinde gesorgt und eine frühe Thermikauslöse garantiert (sagt man in Fachkreisen).