Die Schlüsselblume ist eine Pflanzenart die zur Gattung der Primeln gehört und wird auch Himmelschlüssel, Arzneiprimel, Aurikel, Wiesenschlüsselblume oder Eierkuchen genannt.

Die Inhaltsstoffe der Himmelschlüssel sind Saponine, Phenolglykoside, Primverosid und Primulaverosid das durch das Enzym Primaverase gespalten wird wobei der typische Geruch entsteht, ätherische Öle, Kieselsäure, Harz und seltene Zuckerarten wie Heptosen und Octulosen.Wegen des Saponigehaltes werden die Rhizome einschließlich der Wurzeln arzneilich als Auswurf förderndes Mittel bei Bronchitis verwendet. Auch die Blüten werden in der Volksmedizin für ähnliche Zwecke verwendet, da die Wirkung beruhigend und krampflösend ist.Hilft auch bei Schlafstörungen. Der Name kommt daher, dass der Blütenstand der Schlüsselblume mit einem Schlüsselbund verglichen wird. Frische junge Blüten und Blättchen können auch Salaten beigemengt werden. Mit den Blüten in kochendem Wasser wurden früher auch Ostereier gefärbt und die Rhizome wurden früher auch als Niespulver verwendet. Die Pflanze gilt in weiten Teilen als geschützt. Im Volksglauben galt die Echte Schlüsselblume als Schutz- und Fruchtbarkeitsmittel. Die Pflanze galt in der nordischen Mythologie zu den Pflanzen, die von Elfen und Nixen geliebt und beschützt wurden. Bei Überdosierung kann es zu Erbrechen und Durchfall führen.

Tee - aus den Wurzeln mit Honig vermengt ergiebt einen ausgezeichneten Nierentee. Der Tee hilft auch Blasensteine abzuführen. Der Tee ist außerdem ein nerven und herzstärkendes Mittel und lindert Migräne und nervöse Kopfschmerzen.

Bad - 2 Handvoll getrocknete Schlüsselblumen mit 2 Liter Wasser aufkochen, abseihen und dem Badewasser zusetzen ergibt ein schweißtreibendes Bad, gegen Grippe und Brustkatarrh

Wein - man füllt eine Flasche mit frischen Schlüsselblumendolden locker bis zum Hals und füllt das ganze mit Weißwein auf. Die Blüten müssen bedeckt sein, dann lässt man die Flasche 14 Tage in der Sonne stehen. Herzkranke können bis zu 3 Esslöffel voll am Tag einnehmen. Bei Herzbeschwerden trinkt man ab und zu einen Schluck dieses Weines.

Likör - eine Flasche mit 5 Handvoll Blüten der Schlüsselblume mit 2l Schnaps übergießen, 1 Zimtstange, 6 Gewürznelken, 6 Sternanis dazugeben und 6 Wochen in der Wärme stehen lassen und immer wider aufschütteln. Abseihen und dann nochmals die Blüten mit Wasser bedecken und ein Kilo Zucker dazugeben, immer wieder umrühren und eine Woche stehen lassen. Den Schnaps mit dem Schlüsselblumenaroma und dem Zuckerwasser mischen und in Flaschen abfüllen. 

Sirup - 500g Blüten der Schlüsslblumen, mit 1l Wasser, 1kg Zucker, Scheiben einer Zitrone und 3 Orangenscheiben in einen Kochtopf geben und aufkochen lassen. Dann 20 Min ziehen lassen und den Saft filtrieren. Diese Mischung ca. 2 Stunden einkochen und heiß in Flaschen abfüllen.Die abgeseihten Blüten kann man auch für den Likör oder Essig verwenden. Eignet sich gut für Desserts, Bowlen und Mixgetränken. 

Suppe - Butter mit 1 Bund Frühlingszwiebeln, 500g Schlüsselblumenblättern und 300g Kartoffel kurz anschwitzen lassen und mit 1l Gemüsebrühe aufgießen. Alles 25 köcheln lassen und mit pürieren. Dann 100ml Sahne dazugeben und mit Salz, Pfeffer, Liebstöckl (Maggiekraut) abschmecken. Vor dem Servieren ein wenig Weißwein beimengen, aber Vorsicht nicht zuviel sonst geht der Geschmack der Schlüsselblumen verloren.