Die Blaubeere wird auch Heidelbeere, Schwarzbeere oder Moosbeere genannt und gehört zur Familie der Heidekrautgewächse.

Sie sind eine beliebte Beerensorte, die sich sehr wohl frisch verzehren lässt, wobei hierbei immer mehr zu beachten, dass die Eier des Fuchsbandwurmes auf den Beeren zu finden sind und davor sei gewarnt. Es ist daher ratsam die Beeren zu kochen. Die Früchte enthalten sehr viel Karotin, Vitamin B6, Magnesium sowie Vitamin C, und färben wegen der 
enthaltenen Anthocyane die Zähne und den Mund rot bis blau. Es ist auch Vorsicht geboten bei der Verwechslung mit der Rauschbeere, die fad schmeckt. Die Früchte sind innen hell und aussen mehlartig überzogen und der Verzehr in größeren Mengen verursacht Durchfall und Rauschzustände - daher der Name.
Nach den Erzählungen des römischen Schriftstellers Plinius, wurde der Farbstoff der Heidelbeere früher zum Färben der Kleider für Sklaven verwendet.

Getrocknete Heidelbeere - ein bekanntes Mittel gegen Durchfall, vor allem bei gärungsbedingten Durchfällen. Man kann sie auch problemlos in der Kinderheilkunde anwenden, da getrocknete Beeren den Magen nicht schädigen weil ihre Inhaltsstoffe erst im Darm frei werden. Sie binden Giftsstoffe.
3 getrocknete Esslöffel Heidelbeeren mit 1/2 l kaltem Wasser mischen, aufkochen und 10min kochen lassen, ein kleines Glas davon trinken. Dieser Absud eignet sich auch bei Entzündungen im Mund und Rachenraum als Gurgelmittel.

Tee - aus den Blättern, 1-2 Teel. und übergießt sie mit 1/4l kochendem Wasser, lässt diese 10 Min. ziehen und trinkt von diesem Tee 2-3 mal tägl. eine Tasse. Anzuwenden bei Husten, rheumatischen Beschwerden, Magenbeschwerden, Blasenschwäche, zur Waschung von entzündeten Augen und Brandwunden.

Sirup - 3 Tassen Heidelbeeren pürieren und mit 3 Tassen Zucker, 1 Tasse Wasser auf dem Herd etwa 30 Min köcheln lassen, immer wieder umrühren und dann von der Kochstelle nehmen. 1/4 Tasse Zitronensaft unterrühren und alles durch einen Kaffeefilter gießen und in eine Flasche füllen. Eignet sich hervorragend für Palatschinken oder Eisgerichte.